Skype- & Telefonberatung

Paarconsulting Telefonberatung Symbolbild

© djdarkflower / Fotolia

Telefon- und Skypeberatung sind eine praktische und vergleichsweise leicht zu organisierende Möglichkeit, um sich professionellen Rat zu holen.

Sollte es Ihnen z.B. aus gesundheitlichen Gründen, extremer Stressbelastung, fehlender Kinderbetreuung, dauerhaftem Auslandsaufenthalt oder zu langen Anfahrtswegen nicht möglich sein, in meine Praxis zu kommen, biete ich in Ausnahmen die Möglichkeit zu Beratungsgesprächen per Skype oder Telefon. Dies gilt selbstverständlich auch dann, wenn Sie aufgrund einer akuten Krisensituation kurzfristig fachliche Beratung brauchen.

Skypeberatung und Telefonberatung sind auch geeignet, um:

  • die Zeit bis zum Erhalt eines kassenärztlichen Therapieplatzes zu überbrücken, erste Lösungsansätze für konkrete Problemstellungen zu erarbeiten und den persönlichen Leidensdruck zu reduzieren
  • um zwischen zwei Beratungsterminen akut auftretende Fragestellungen oder Unsicherheiten zu bearbeiten
  • Fragestellungen oder Anliegen zu besprechen, die sich nach einem bereits abgeschlossenen Coaching- und Beratungsprozess (z.B. durch veränderte Lebensumstände) ergeben haben.

Bitte beachten Sie:

Telefon- und Skypeberatung können eine psychologische Beratung oder Psychotherapie nicht ersetzen. Zudem ist ein persönliches Gespräch erfahrungsgemäß stets ein effektiverer Weg der Paarberatung und Einzelberatung, da dies u.a. die Arbeit mit zahlreichen Methoden und Hilfsmitteln ermöglicht.
Eine Diagnosestellung ist auf diesem Weg der Beratung gesetzlich, und aus meiner Sicht gut begründet, nicht gestattet. Sollte ich während des Beratungsgesprächs zu der persönlichen Annahme gelangen, dass es für Sie angezeigt wäre, eine Psychotherapie (ggf. bei Ihnen vor Ort) in Anspruch zu nehmen, werde ich Sie gerne über damit zusammenhängende Aspekte und Möglichkeiten informieren.

Ich sichere meinerseits möglichst hohe Standards an Datensicherheit ab (u.a. durch SSL-Verschlüsselung). Dennoch muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass ich laut Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vor unserem ersten Termin Ihre ausdrückliche und schriftliche Einwilligung in das Beratungsangebot benötige.

Selbstverständlich unterliegen auch Skype- und Telefonberatung der Schweigepflicht.
Eine Aufzeichnung der Beratungsgespräche ist ohne meine Einwilligung nicht gestattet.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an mich.