Schlagwort-Archive: Treuebruch

Mein TV Tipp: Zum Thema Lust, Sex und Täuschung

Die Angaben dazu, wie oft Paare wöchentlich Sex haben, wie es um die Tiefe ihrer Gefühle und ihre Treue steht, entsprechen meist nicht der Realität.

Warum tun Menschen sich so schwer mit der Wahrheit, wenn es um ihr Liebesleben geht?

Eine aktuelle Dokumentation auf 3 Sat berichtet am kommenden Montag, den 18.04.2016 um 20.15 Uhr von einem außergewöhnlichen Experiment und enttarnt unter Einbezug neuester Forschungsergebnisse die häufigsten Sexlügen der Deutschen. 

Reinschauen lohnt sich!

Mein Buchtipp: Seitensprung. Was nun?

Treue ist in den meisten Partnerschaften eine entscheidende Säule. Sexueller Betrug ist wohl auch deshalb – trotz steigender Zahlen von „Vertrauens- und Ehebruch“, begünstigt durch die neuen Medien – stark tabuisiert und moralisch negativ bewertet.

Dieses kleine, informative und leicht verständlich geschriebene Büchlein von Svensson gibt beiden Seiten einen ersten Einblick in häufige Ursachen für das Fremdgehen. Es enthält weiterhinTipps, wie Sie mit Treuebruch in der Beziehung umgehen können. Einige Beispiele lassen die vielfältigen Facetten des Themas deutlich werden – stets ohne moralischen Zeigefinger.


 

Vormerken: Mein Buchtipp für das Frühjahr 2015

Die Unsicherheit in Sachen Liebe und Sex nimmt zu, u.a. dadurch, dass Sexualität heute omnipräsent ist. Auch Untreue in Beziehungen scheint kein Tabu mehr zu sein. Der erfahrene Psychologe Dirk Revenstorf zeigt in seinem neuen Buch „Liebe und Sex in Zeiten der Untreue: Wege aus der Verunsicherung“ eindrucksvoll, dass Partnerschaft dennoch eine Zukunft hat und wie es Paaren gelingen kann, Erwartungen und Vorstellungen, die heute an uns herangetragen werden, hinter sich zu lassen und gemeinsam eine langfristig glückliche Beziehung zu entwickeln.

Bloß Sex oder „emotionale Affäre“?

Inzwischen gibt zahlreiche Studien zu sexuellen Einstellungen und sexueller Treue, doch die vorliegenden Befunde sind häufig nicht zuverlässig. Aktuelle Umfragen sollen zeigen, dass am Arbeitsplatz täglich mehr als eine Stunde Zeit in heimliche Beziehungen via Telefon und E-Mail investiert wird, Seitensprungportale und Escort-Serviceleistungen boomen wie nie. Was sagt dies eigentlich über die Liebe an sich aus? Passen erfüllte Liebe und erfüllter Sex überhaupt zusammen? Und unter welchen Umständen wird ein „Fehltritt“ verziehen? Lesen Sie mehr zu dem Themen in  diesem Artikel.

 

 

 

Der Wille zur Treue – ja, nein, vielleicht…

Der „Reiz des Neuen“ streitet mit dem persönlichen Ego, dem die Fremdbestätigung so gut tut und dieses wiederum mit dem Verstand, der das Risiko abwägt, an gemeinsam Geschaffenes wie auch die Kinder denkt… Was ist also entscheidend dafür, ob wir (lebenslang) treu sind oder nicht? Treue ist in erster Linie ein kognitiver Entscheidungsprozess – die willentliche Entscheidung für die sexuelle und emotionale Exklusivität in der Partnerschaft. Lesen Sie hier mehr zu einem hochaktuellen Thema, das nicht wenige Paare auch in der Paarberatung beschäftigt.

Treue – die Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Verbindlichkeit, Exklusivität und damit auch Treue in der Partnerschaft werden von den meisten Menschen gewünscht – unabhängig von Alter und Geschlecht. In Paarberatung und Paartherapie wird dabei weiderholt deutlich, dass jeder und jedes Paar für sich definiert, was Treue eigentlich bedeutet. Das heißt, es muss auch nicht zwingend zu Körperkontakt oder gar zum Äußersten kommen. Erste Untersuchungen weisen auf eine starke Tendenz zur Untreue mittels neuer Medien, wie Internetforen und mobile Nachrichtenapps hin. Nicht selten ist es der „Reiz des Unbekannten“, der selbst zufriedene Partner fremdgehen lässt. Lesen Sie hier mehr zu dem Thema.